AKTUELLER VORTRAG

Aktueller Vortrag

Informationen zu den Veranstaltungen bis Dezember 2021


Der Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“ kann als eine nüchterne Beschreibung  verstanden werden oder als Forderung, wenn eine Definition deutscher Identität versucht werden soll. Die Vermengung beider Aspekte war und ist Teilursache eheblichen Streits. Unumstritten notwendig für unser Zusammenleben und die Realisierung der Menschenrechte ist ein Dialog zwischen den Religionen, wie es der am 6. April verstorbene Theologe Hans Küng forderte, und darüber hinausgehend auch zwischen religiösen und nichtreligiös säkularen Gruppen unserer Gesellschaft. Wir freuen uns sehr, dass Prof. Bielefeldt nach seinem eindrucksvollen Vortrag zum Freiheitsethos der Menschenrechte mit Grundsatzüberlegungen und Erfahrungen aus der Praxis der UNO noch einmal zu uns sprechen wird:


Donnerstag, den 29.04.2021, 20.00 Uhr

Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt, Erlangen-Nürnberg

Islamische Interpretationen der Menschenrechte

- Streitpunkte, Hindernisse, Perspektiven -


Wegen der Corona-Pandemie können bis auf weiteres keine öffentlichen Vorträge stattfinden. Die drei ersten Veranstaltungen der Philosophischen Gesellschaft Bremerhaven zum Jahresthema "Menschenrechte" fanden als Zoom-Meeting statt. Wie auch die folgenden werden sie videodokumentiert und ins Netz gestellt. Den Zugangscode für die Veranstaltungen erhalten alle Mitglieder per Mail. In der Regel ist es durch einfaches Anklicken der blauen Zeile der Mail möglich, sich in die Veranstaltungen einzuwählen. Wenn Sie das Meeting nur mit verfolgen, aber nicht gehört oder gesehen werden wollen, so deaktivieren Sie – soweit vorhanden - einfach Kamera und Mikrofon Ihres Computers. 





© 2021 Philosophische Gesellschaft Bremerhaven e.V.